Schwungradmaschinen Berkel Modell 10

Modell:

Berkel 10

Farbe:

Schwarz / Cream / Rot

Herstellung:

1936 – 1969

Technische Daten:

Klinge: 319

Breite: 610

Tiefe: 830

Höhe: 600

HISTORISCHE ANMERKUNGEN

Aufschnittmaschine Modell Berkel 10 mit Sockel wurde ab 1936 produziert und bis 1969 geliefert. Es handelt sich um eine Schwungrad-Aufschnittmaschine mit kleinen Abmessungen, die hinsichtlich der Mechanik und Schnittleistung, den begehrtesten Modellen nichts zu beneiden hat. Die Schneide-Synchronizität des Modells Berkel 10 ist ähnlich wie bei den Vorgängermodellen 5 und 7. Einige Komponenten wurden jedoch so stark verbessert und perfektioniert, dass Berkel sich entschied, sie für alle nachfolgenden Produktionen bis in die 60er Jahre zu verwenden: die Wurmschraube und der Kamm mit gerader Rille wurden durch die konische Schraube ersetzt.

Der Kamm hat eine doppelte Kontaktfläche und ist nicht mehr auf der Befestigungsklemme, sondern auf einem Teleskoprahmen montiert. Es wird auch in die Wurmschraube mit einer sehr hohen Kupplungslast eingesetzt. Dieses System, zusammen mit der konischen Kupplung, ermöglicht es den Verschleiß des Kamms zu kompensieren und den Profi-Aufschnittmaschine im Hinblick auf Effizienz und Dauerhaftigkeit optimal zu nutzen.

Über dem Förderturm kommt ein Stift, auf dem die Klammer eingefügt und verriegelt ist. Die Wurmschraube und das Förderturm sind nicht mehr sichtbar – wie bei früheren manuellen Aufschnittmaschinen-Modellen -, aber sie sind mit einem geformten Gehäuse bedeckt.

Das Berkel Modell 10H ist eine Aufschnittmaschine mit geschlossenen und glatten Schwungrad. Dieser setzt das Getriebesystem, das sich unterhalb der Maschine befindet, in Bewegung. Das Getriebesystem erzeugt wiederum – durch eine Kette und der Gleitschlitten mit zwei Pleuelstangen – die Messerbewegung.

Das Rundmesser dieser professionellen Aufschnittmaschine ist 319mm. Der Gleitschlitten bewegt sich durch angetriebenen Räder auf einem Gleis auf derselben Basis der Maschine. Hier findet sich auch der Knopf zur Einstellung der Scheibe, der einen schnabelförmigen Hebelachse mit dem Zahnrad betätigt, das wiederum auf dem Schlitten gestellt ist.

Durch das drehen, überträgt das Rad die Bewegung zu der Wurmschraube, die zu dem Schraubstock angekuppelt ist und die Schneidbewegung erzeugt. In dieser manuellen Aufschnittmaschine ist das Zahnrad mit einer Kurbel verbunden. Einmal die Kurbel manuell in beide Richtungen betätigt, bewegt sie das Schraubstock nach links oder rechts in die gewünschte Position. Die Messernabe von Berkel Modell 10 liegt in der Maschinenschulter. Diese ist äußerlich abgeflacht mit einem Bogen geformt Flügel. Dies erlaubt die Verlängerung der Tabletts und zwar eine größere Nutzung der Maschinenflächen während Verbrauch. Schließlich ist diese Maschine mit geschlossenen Schleifapparat mit einem lackierten Deckel. Um die zwei Schleifscheiben zu bewegen, muss man den Hebel bedienen, der auf die Reihe wirkt.

Choose FilesNo Files ChosenAccepted file types: jpg, jpeg, jpe, gif, png. Max. file size: 2 MB

Privacy

Newsletter

Persönliche Daten