Schwungradmaschinen Berkel Modell 7

Modell:

Berkel 7

Farbe:

Schwarz / Cream / Rot

Herstellung:

1922 – 1928

Technische Daten:

Klinge: 370

Breite: 645

Tiefe: 840

Höhe: 585

HISTORISCHE ANMERKUNGEN

Die Van Berkel Schwungrad-Aufschnittmaschine Modell 7, auch bekannt als Modell 7 U.S., wurde zwischen 1922 und 1928 in Nordamerika bzw. im Bundesstaat Indiana, USA, in der Van Berkel-Niederlassung von La Porte und in Toronto, Kanada, hergestellt. Mit ihren geringen Abmessungen ist sie die zweitkleinste Van Berkel Aufschnittmaschine, die jemals in den USA hergestellt wurde; sie weist einige Merkmale auf, die ursprünglich zur ersten in den USA hergestellten Van Berkel Aufschnittmaschine Modell B zählten. Dies ist z. B. an der Tatsache ersichtlich, dass sie eine integrierte Schärfvorrichtung hat. Einige Aspekte sind jedoch anders: so wurden beispielsweise die Abmessungen in der Höhe vergrößert und die Befestigungsklemme für das Schneiden im Inneren des Schneckenwagens verriegelt.

Die Maschine weist auch ein besonderes System auf, das erstmals 1908 bei der professionellen Berkel-Schneidemaschine Modell 2 verwendet wurde.

Das massive Schwungrad mit Reliefbeschriftung betätigt das am Sockel eingebaute Zahnradsystem, das die Bewegung der Klinge erzeugt.

Das Modell 7 von Van Berkel hat am Sockel der Maschine einen Drehknopf mit Skala für die Einstellung der Schnittstärke. Das Zahnrad der Maschine ist mit einem Hebel verbunden, der die Klammer je nach Bedarf nach rechts oder nachlinks bewegt.

An der Maschinenschulter befindet sich die Nabe, die die Klinge trägt. Sie hat ein abgeflachtes Äußeres und bildet einen flügelförmigen Bogen, der die Verlängerung der Maschinenwanne ermöglicht und eine größere Arbeitsfläche für die Arbeit mit dieser Schwungradschneidemaschine schafft.

Choose FilesNo Files ChosenAccepted file types: jpg, jpeg, jpe, gif, png. Max. file size: 2 MB

Privacy

Newsletter

Persönliche Daten